Der Moselsteig - 365 km - 24 Etappen

Premiumwandern auf erlebnisreichen Etappen

Im Westen Deutschlands erwartet Sie der 365 Kilometer lange Moselsteig als einer der landschaftlich schönsten Wanderwege. Unweit zu Frankreich und Luxemburg, Hunsrück und Eifel wird das Wandern ohne Gepäck zum eindrucksvollen Erlebnis. Dabei können Sie dem malerischen Verlauf der Mosel auf 24 einzigartigen Etappen von Perl nach Koblenz folgen. Seinen Reiz entfaltet der Fernwanderweg durch jahrhundertealte Orte und geschichtsträchtige Bauten, sonnige Weinlagen und gemütliche
Einkehrmöglichkeiten. Ihren Wandergenuss durch die traumhafte Flusslandschaft begleitet ein gelb-weißes Symbol, auf dem fünf übereinanderliegende Schieferplatten abgebildet sind. Orientieren Sie sich an der Markierung auf einer der längsten Wanderrouten Deutschlands!

Inhaltsverzeichnis
1. Auszeichnungen
2. Reisezeit
3. Anforderungen
4. Höhepunkte
4.1. Von der Moselquelle zum Deutschen Eck
4.2. Entlang von Burgen und Festungen wandern
4.3. Genussvolle Wanderungen im Weinkulturland
4.4. Unterwegs zu den Naturschätzen der Urlaubsregion
5. Seitensprünge
6. Traumpfade
7. Weblinks

Auszeichnungen
Seit 2014 ist das Wandern mit Gepäcktransfer auf dem Moselsteig möglich. Die Streckenführung wurde nach den Richtlinien des Deutschen Wanderverbandes geplant und umgesetzt. Der Prädikatsweg ist mit dem "Europäischen Wandersiegel" ausgezeichnet und als "Qualitätsweg Wanderbares
Deutschland" prämiert. 2016 wurden die vielseitigen Etappen entlang der Mosel zu "Deutschlands schönstem Wanderweg" gewählt. Ihre Entscheidung begründete die Jury mit einem unvergleichlichen Mix aus antiken Stätten und mittelalterlichen Burgen, imposanten Sakralbauten und idyllischen Fachwerkorten, einmaligen Ausblicken und großartigen Naturerlebnissen. Laut Jury überzeuge der
Weitwanderweg durch seine hervorragende Infrastruktur und gute Erreichbarkeit.

Reisezeit
Im Frühjahr und Sommer begegnen Sie beim Wandern mit Gepäcktransfer seltenen Naturschönheiten wie Apollofalter, Gottesanbeterin und Smaragdeidechse. Am Moselsteig befindet sich der größte Bestand an wildem Buchsbaum nördlich der Alpen. Im Herbst ziehen farbenprächtige Steilhänge vor allem
Weinliebhaber an, die das Wandern in einem der ältesten Anbaugebiete Deutschlands mit Kultur und Genuss verbinden. Dank stimmungsvoller Weihnachtsmärkte und romantischem Jahreswechsel verwandelt sich die Urlaubsregion zu einem märchenhaften Reiseziel. An ausgewählten Teilstücken ist das Wandern sogar im Winter möglich. Unser Tipp: Besuchen Sie zwischen Advent und Neujahr den Mosel-Wein-Nachts-Markt in den Gewölbekellern von Traben-Trarbach!

Anforderungen
Die Touren am Moselsteig setzen trotz Gepäcktransfer eine ausreichende Kondition und gewisse Fitness voraus. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei manchen Etappen erforderlich. Auf den insgesamt 24 Teilstücken von 11 bis 24 Kilometern Länge erleben Sie leichte
bis schwere Schwierigkeitsgrade. Einstieg und Laufrichtung auf dem Fernwanderweg können Sie unseren Touren entnehmen oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Der Fernwanderweg eignet sich auch für Hunde, die problemlos mit einer starken Beanspruchung zurechtkommen.

Höhepunkte
1. Von der Moselquelle zum Deutschen Eck
Entlang der reizvollen Etappen treffen Sie beim Wandern ohne Gepäck auf 84 Städte und Orte. Ein Glanzlicht ist Trier. Die älteste Stadt Deutschlands blickt auf 2.000 Jahre Geschichte zurück. An Porta Nigra, Amphitheater und Römerbrücke erkunden Sie Weltkulturerbe. Vorbei an einer der schönsten Moselschleifen führt Sie der Weg in die Fachwerkstadt Bernkastel-Kues. Um 1900 gehörte
Traben-Trarbach zu den weltweit größten Handelsplätzen für Wein. Heute findet die Stadt am Moselsteig aufgrund ihrer ausgefallenen Jugendstil-Architektur großen Anklang. Am Endpunkt Ihrer Wanderreise mit Gepäcktransfer erreichen Sie in Koblenz die Moselmündung in den Rhein.

2. Entlang von Burgen und Festungen wandern
Hoch über Bernkastel-Kues begeistert die Burgruine Landshut mit spektakulärem Blick über das Flusstal. In Traben-Trarbach gilt die Festung Mont Royal als Geheimtipp. Das einstige Bollwerk von Ludwig XIV. hat die Natur längst zurückerobert und in einen magisch anmutenden Ort verwandelt.
Unweit zur engsten Moselschleife fühlen sich Wanderer auf dem Moselsteig von der Marienburg in Zell angezogen. Freuen Sie sich oberhalb von Moselkern auf die einmalige Lage von Burg Eltz! Eine der bekanntesten Höhenburgen Deutschlands präsentiert sich in perfektem Erhaltungszustand. Sofern Sie nach Koblenz wandern, planen Sie unbedingt einen Besuch der Festung Ehrenbreitstein ein!

3. Genussvolle Wanderungen im Weinkulturland
Eine der schönsten Flusslandschaften Europas bringt elegante Weine mit einer feinfruchtigen und mineralischen Note hervor. An den Schieferhängen im Moseltal reifen Reben, die als trockener Riesling, exklusiver Spätburgunder oder edler Eiswein brillieren. Auf nahezu allen Etappen gibt es
wundervolle Weinorte, die das ganze Jahr über zur Verkostung einladen. Wandern Sie ohne Gepäck entlang der Römischen Weinstraße, die auf vier Abschnitten des Prädikatweges verläuft. Besuchen Sie in Winningen Deutschlands ältestes Winzerfest! Lernen Sie moselländische Spezialitäten wie
Weinbergpfirsisch, Weingräwes und Schoales kennen!

4. Unterwegs zu den Naturschätzen der Urlaubsregion
Der Moselsteig zeigt sich in wechselvollen Landschaftsbildern. Grenzüberschreitend verläuft das Naturschutzgebiet Hammelsberg. Der Naturpark mit sonnenverwöhnten Kalksteinböden und mediterranem Klima ist für seinen Reichtum an wilden Orchideen bekannt. Der Nitteler Fels ist aufgrund seiner
Artenvielfalt ein Highlight für Naturfreunde. Felsbirne, Schneeball und Pfaffenhütchen wachsen dort unter idealen Bedingungen. In den Felswänden aus Dolomit finden Fledermäuse sicheren Unterschlupf. Seitlich der Mosel beeindruckt das Dortebachtal im eigenen Kleinklima mit
außergewöhnlicher Schönheit. Lassen Sie sich vom gleichnamigen Wasserfall verzaubern!

Seitensprünge
Auf 16 Rundwegen wandern Sie abseits vom Moselsteig. Im Vergleich zu den anspruchsvollen Etappen des Weitwanderweges verlaufen die vielfältigen Extratouren überwiegend moderater. Die Routen punkten mit naturbelassenen Pfaden, die von Tälern, Bachläufen, Biotopen, Wiesen und Wäldern gesäumt
sind. In der Terrassenlandschaft mit Trockenmauern reihen sich bedeutende Sehenswürdigkeiten aneinander. Der Fernblick an der Zummethöhe lässt jedes Wanderherz höher schlagen. Steile Kletterpassagen wie in der Mehringer Schweiz sind nur per Armkraft an Stahlseilen zu bewältigen.

Traumpfade
Genusswandern mit Gepäcktransfer steht auf sieben Rundwegen im Vordergrund. Voller Kulturschönheit und Naturdenkmälern schlängeln sich die Routen mit exponierten Aussichtspunkten durch die facettenreiche Flusslandschaft. Die herrlichen Ausflugsziele sind mit dem Wandern im Hinterland
kombinierbar. Weniger steil als der Moselsteig verlaufen die Kurztouren der Traumpfädchen. Auf den drei bis sieben Kilometer langen Spazierwanderwegen in Premiumqualität sind mehr Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten geboten. Sie eignen sich insbesondere für Familien mit Kindern, sowie für
Wandereinsteiger.

Weblinks
Über die App "traumtouren" werden Sie auch abseits des Fernwanderroute auf Schritt und Tritt zu faszinierenden Rundwegen mit sehenswerten Attraktionen und grandiosen Ausblicken geführt. Stets aktualisierte Informationen zum Wanderweg bietet Ihnen der Link www.moselsteig.de.

Zum Thema Wandern ohne Gepäck hält die Webseite www.mosel-wander-reisen.de eine große Auswahl an Arrangements und Unterkünften für Ihren Aktivurlaub bereit!

Inhaltsverzeichnis

1. Auszeichnungen
2. Reisezeit
3. Anforderungen
4. Seitensprünge
5. Traumpfade
6. Weblinks

1. Auszeichnungen

Seit 2014 ist das Wandern mit Gepäcktransfer auf dem Moselsteig möglich. Die Streckenführung wurde nach den Richtlinien des Deutschen Wanderverbandes geplant und umgesetzt. Der Prädikatsweg ist mit dem "Europäischen Wandersiegel" ausgezeichnet und als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" prämiert.

2016 wurden die vielseitigen Etappen entlang der Mosel zu "Deutschlands schönstem Wanderweg" gewählt. Ihre Entscheidung begründete die Jury mit dem unvergleichlichen Mix aus antiken Stätten wie die Römerstadt Trier, mittelalterlichen Burgen wie die Burg Eltz, die Marienburg in Zell oder die Burg Landshut in Bernkastel-Kues, imposanten Sakralbauten wie die Stiftskirche St. Castor in Treis-Karden und idyllischen Fachwerkorten wie Ediger-Eller, Beilstein oder Traben-Trarbach. Ergänzt wird dies durch einmalige Ausblicke ins Moseltal und großartige Naturerlebnisse wie das Naturwunder Dortebachtal oder die Klettersteige in Zell oder am  Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Laut Jury überzeuge der Weitwanderweg zudem durch seine hervorragende Infrastruktur und gute Erreichbarkeit.

 

2. Reisezeit

Im Frühjahr und Sommer begegnen Sie beim Wandern mit Gepäcktransfer seltenen Naturschönheiten wie Apollofalter, Gottesanbeterin und Smaragdeidechse. Am Moselsteig befindet sich der größte Bestand an wildem Buchsbaum nördlich der Alpen.

Im Herbst ziehen farbenprächtige Steilhänge vor allem Weinliebhaber an, die das Wandern in einem der ältesten Anbaugebiete Deutschlands mit Kultur und Genuss verbinden.

Dank stimmungsvoller Weihnachtsmärkte und romantischem Jahreswechsel verwandelt sich die Urlaubsregion zu einem märchenhaften Reiseziel. An ausgewählten Teilstücken ist das Wandern sogar im Winter möglich.

Unser Tipp: Besuchen Sie zwischen Advent und Neujahr den Mosel-Wein-Nachts-Markt in den Gewölbekellern von Traben-Trarbach!

 

 

3. Anforderungen

Die Touren am Moselsteig setzen trotz Gepäcktransfer eine ausreichende Kondition und gewisse Fitness voraus. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei manchen Etappen erforderlich. Auf den insgesamt 24 Teilstücken von 11 bis 24 Kilometern Länge erleben Sie leichte bis schwere Schwierigkeitsgrade. Einstieg und Laufrichtung auf dem Fernwanderweg können Sie unseren Touren entnehmen oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf!



4. Weblinks
Über die App "traumtouren" werden Sie auch abseits des Fernwanderroute auf Schritt und Tritt zu faszinierenden Rundwegen mit sehenswerten Attraktionen und grandiosen Ausblicken geführt. Stets aktualisierte Informationen zum Wanderweg bietet Ihnen der Link www.moselsteig.de.

 

5. Sonstiges

Wandern mit Hunden

Der Fernwanderweg ist für Hunde geeignet, welche problemlos mit einer starken Beanspruchung zurechtkommen.



Zum Thema Wandern ohne Gepäck hält die Webseite www.better-by-mosel.de eine große Auswahl an Arrangements und Unterkünften für Ihren Aktivurlaub bereit!

Wandern im Moseltal - die beliebteste Freizeitaktivität der Deutschen

Sind Sie an einer Wanderung auf dem Moselsteig oder den Nebenstrecken interessiert? Hier bieten wir unter Mosel-Wander-Reisen von uns zusammengestellte Reisen an, die es Ihnen erlauben die Mosel und Umgebung zu erkunden. 

Der Moselsteig ist ein 365 km langer Qualitätsfernwanderweg mit insgesamt 24 Moselsteig Etappen. Der Wanderweg führt Sie von Perl, an der luxemburgischen Grenze zu Deutschland, über viele kleine  Winzerorte wie Kröv oder Beilstein und die bekannten Moselstädte wie Trier, Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell und Cochem bis nach Koblenz, zur Moselmündung in den Rhein.

Stern-Wanderungen im Moseltal

Lernen Sie während einem aktiven Wanderurlaub die Schönheiten des Moseltals kennen, verträumte Winzerorte und mittelalterliche Städte.

Von Ihrem zentral gelegenen Standorthotel aus unternehmen Sie Wanderungen auf prämierten Wanderwegen.

Hier finden Sie unsere Angebote für:

 

Stern-Wanderreisen an der Mosel

Moselsteig Etappen-Wanderungen

Der Moselsteig ist ein 365 km langer Qualitätsfernwanderweg mit insgesamt 24 Moselsteig Etappen. Der Wanderweg führt Sie von Perl, an der luxemburgischen Grenze zu Deutschland, über viele kleine  Winzerorte und die bekannten Moselstädte wie Trier, Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell und Cochem bis nach Koblenz, zur Moselmündung in den Rhein.

Hier gelangen Sie zur Mosel-Wander-Reisen Homepage:

 

Moselsteig-Wanderungen