Welche sind die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten an der Mosel?

Was macht die Weinregion Mosel so einzigartig?

Sind es die vielen Winzerdörfer, die weltbekannten Weinlagen und die köstlichen Weine?
Sind es die antiken Stätten der Römer und die Romantik der Burgen?
Oder könnte es auch die Idylle der Fachwerkhäuser und die Jugendstil-Eleganz sein?

Finden Sie es selbst heraus...

Zur Inhaltsübersicht

Oder direkt zu den Reiseprogrammen...

Moselradweg Radtouren

Moselsteig Wanderreisen

Sehenswürdigkeiten & Orte der Mosel

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten der Städte und Orte an der Mosel, sowie Tipps für Ausflugsziele in der näheren Umgebung vor.

Unter Sehenswürdigkeiten verstehen wir nicht nur die Spuren, die uns die Römer hinterlassen haben und die wir heute als Welterbe kennen, sondern auch kleine aber feine Besonderheiten links und rechts vom Wegrand.

Freuen Sie sich darauf, das Moselland, seine Städte und Orte mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden.

Diese Rubrik wird stetig ergänzt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerne können Sie uns auch IHRE Geheimtipps nach Ihrer Rückkehr mitteilen - wir nehmen diese gerne bei uns auf.

Inhaltsübersicht

Orte & Sehenswürdigkeiten

Perl/Nennig

Trier

Leiwen

Trittenheim

Neumagen-Dhron

Piesport

Bernkastel-Kues

Zeltingen-Rachtig

Traben-Trarbach

Zell (Mosel)

Ediger-Eller

Beilstein

Cochem

Treis-Karden

Burg Thurant

Kobern-Gondorf

Winningen

Koblenz

Hinweis:
Die Orte und Städte sind von Perl/Nennig bis Koblenz in der Reihenfolge des Flussverlaufs sortiert.

Moselsteig - Natur pur Frühbuchervorteil
7 Tage
31.01.2023 - 06.02.2023

Dauer: 7 Tage 6 Nächte | Etappen-Tour: Schweich bis Bernkastel-Kues
Fitness-Anspruch: mittel | Erlebnis: Moselsteig & Co.
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransport: optional
Wanderweg: Moselsteig-Etappen 06 bis 10, Schweich - Mehring - Leiwen - Neumagen-Dhron - Osann-Monzel - Bernkastel-Kues

In fünf Etappen wandern Sie auf dem Moselsteig, über schmale Pfade und Panoramawege mit fantastischen Aussichten, zu kleinen Winzerorten bis ins mittelalterliche Bernkastel-Kues.

ab 437,78 €
pro Person
Auf dem Moselsteig Frühbuchervorteil
8 Tage
31.01.2023 - 07.02.2023

Dauer: 8 Tage 7 Nächte | Etappen-Tour: Cochem bis Koblenz
Fitness-Anspruch: hoch | Erlebnis: sportiv, Moselsteig & Co.
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransport: optional
Wanderweg: Moselsteig-Etappen 19 bis 24, Cochem - Treis-Karden - Moselkern - Löf - Kobern-Gondorf - Winningen - Koblenz

Vorbei an berühmten Burgen und durch die terrassenförmige Weinbaulandschaft führen die sportlichen Moselsteig Tagesetappen direkt bis nach Koblenz.

ab 599,63 €
pro Person
Unterwegs in den Weinbergen Frühbuchervorteil
7 Tage
01.04.2023 - 07.04.2023

Dauer: 7 Tage 6 Nächte | Etappen-Tour: Trier bis Koblenz
Fitness-Anspruch: mittel | Erlebnis: Moselradweg pur
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransport: optional
Radreise: Mosel-Radweg Trier - Leiwen - Kröv - Ediger-Eller - Treis-Karden - Koblenz

Der überwiegend flache Mosel-Radweg bringt Sie entlang dem windungsreichen Flussverlauf von Trier bis nach Koblenz durch eine der schönsten Landschaften Europas.

ab 459,23 €
pro Person

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Perl/Nennig?

Wir stellen Ihnen die Gemeinde Perl im Dreiländereck Deutschland-Luxemburg-Frankreich an der Mosel vor. Die Gemeinde ist die einzige Weinbaugemeinde im Saarland. Von Perl aus führt eine Brücke nach Schengen (LUX), bekannt durch das Schengener Abkommen.

Unsere Tipps für Ausflugsziele rund um die Orte Perl und Nennig:
Besuchen Sie den Archäologiepark Römische Villa Borg. Die sehenswerte Ausgrabungsstätte veranschaulicht das römische Landleben.

Oder besichtigen Sie die zwei Wasserburgen aus dem 12. Jahrhundert von Schloss Berg.

Radtouren ab Perl/Nennig

Wanderreisen ab Perl/Nennig

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Trier?

Eine der wohl bekanntesten Städte an der Mosel ist Trier. Die Stadt beansprucht den Namen „älteste Stadt Deutschlands“ für sich und ist auch für einen Kurztrip oder Kurzurlaub bestens geeignet. Gegründet wurde Trier vor mehr als 2.000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum, heute auch das „Rom an der Mosel“ genannt.

Besichtigen Sie die neu eröffnete Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier. Zu den Höhepunkten zählen der zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehörende „Codex Egberti“, das „Ada Evangeliar“ oder die „Trierer Apokalypse“.

7 Baudenkmäler der Römer in Trier, sowie der Dom und die Liebfrauenkirche, zählen seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe: das Amphitheater, die Barbarathermen, die Kaiserthermen, die Konstantinbasilika, das berühmte Stadttor Porta Nigra, die Römerbrücke und die Igeler Säule.

Sehr viele Orte in der Stadt warten also darauf, von Ihnen entdeckt zu werden...

Unser Familien-Tipp:
Suchen Sie im Dom die Dommäuse - eigentlich eine Geschichte für Kinder, doch auch für die Erwachsenen eine schöne Art, den Dom in Trier ganz genau kennen zu lernen.

Radtouren ab Trier

Wanderreisen ab Trier

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Leiwen?

An einer der schönsten Moselschleifen liegt der traditionsreiche Weinort Leiwen. Erkunden Sie den Ort auf einem Rundgang und besuchen Sie das Alte Fachwerkhaus in der Euchariusstraße, die Pfarrkirche St. Stephanus, den Weinbrunnen und den Kurtrierer Hof, sowie den Skulpturenpark am Ortsrand im Bohnengarten.

Am Abend sollten Sie den Moselwinzern in den Keller schauen und deren Weine probieren. Zahlreiche Probierstuben laden hier dazu ein.

Unsere Ausflugstipps für Familien:
Auf der Moselhöhe „Zummet“ liegt ein großes, beheiztes Höhen-Erlebnisfreibad mit großartigem Panoramablick über die Mosel.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Trittenheim?

Aus einer fränkischen Siedlung gegründet, wurde Trittenheim erstmals 893 urkundlich erwähnt. Die „MOSEL-HALBINSEL“ ist ein Urlaubs- und Weinziel an Moselsteig und Moselradweg. Vor allem die Trittenheimer Moselschleife ist ein beliebtes Fotomotiv. Die Terrassen-Steillagen "Trittenheimer Apotheke" und "Trittenheimer Altärchen" rund um die Sonnenuhr versprechen die beste Qualität, bedeuten für den Winzer jedoch harte Arbeit.

Die historischen Fährtürme beidseitig der Mosel, sind das einzige erhalten gebliebene Fährturmpärchen an der Mosel zwischen Perl und Koblenz.

Unsere Ausflugstipps rund um Trittenheim:
Sehenswert ist die Laurentiuskapelle inmitten der Rebhänge gelegen. Einer der schönsten Plätze am Ort um einmal inne zu halten.

Von Römern, Rittern und Wanderern Frühbuchervorteil
8 Tage
01.02.2023 - 08.02.2023

Dauer: 8 Tage 7 Nächte | Etappen-Tour: Trier bis Bernkastel-Kues
Fitness-Anspruch: hoch | Erlebnis: Genuss & Wein, Moselsteig & Co.
Beginn: Mo Mi Do So | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransport: optional
Wanderweg: Moselsteig-Etappen 05 bis 10, Trier - Schweich - Mehring - Leiwen - Neumagen-Dhron - Osann-Monzel - Bernkastel-Kues

Sie wandern über den Moselsteig von der Römerstadt Trier durch Buchen- und Fichtenwälder und über steile Felsen bis in das mittelalterliche Bernkastel-Kues. Unterwegs werden Sie mit faszinierenden Aussichten belohnt.

ab 615,23 €
pro Person

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Neumagen-Dhron?

Ihr nächster Halt ist der "älteste Weinort Deutschlands“.

Schon die alten Römer schätzten die herrliche Landschaft und den leckeren Wein der Region. Neumagen-Dhron war, begünstigt durch seine strategisch wichtige Lage, lange Zeit sehr bedeutend für die Römer in Deutschland. Daher bauten sie die Orte der Doppelgemeinde zum befestigten Kastell aus, wovon heute noch die Grundmauern zeugen, die man im Dorf selbst sehen kann. Im Zuge der Arbeiten am Kastell wurden Denkmäler in dessen Fundament verbaut und blieben so bis heute erhalten.

Erkunden Sie das schöne Winzerdorf und besuchen Sie unbedingt das weltbekannte römische Weinschiff. Das Grabmal eines reichen Weinhändlers, welches seit 2007 auch als schwimmfähiger Nachbau bei Neumagen-Dhron vor Anker liegt. Wenn Ihnen der Tag also noch genügend Zeit bietet, dann erleben Sie die Mosel doch mal von einer anderen Seite! Lassen Sie sich in die Römerzeit versetzen und befahren Sie den Fluss wie vor 2000 Jahren mit dem Römerweinschiff Stella Noviomagi.

Eine Ladestation für E-Bikes befindet sich an der Touristinformation in Römerstraße 137.

Unser Tipp für Neumagen-Dhron:
Ein Besuch des Heimatmuseums bringt Interessierten weitere Details zum Leben der Römer an der Mosel nahe.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Piesport?

Lernen Sie die mehr als 2000 Jahre alte Weintradition und die moseltypische Lebensart in Piesport, zu Römerzeiten „Porto Pigontio“ genannt, kennen.

In Piesport, der Heimat des Goldtröpfchens, steht eine der größten römischen Kelteranlagen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. nördlich der Alpen. Ein Besuch der Kelteranlagen mit mehr als 10 Räumen und sieben Becken ist empfehlenswert. Hier erforschen Sie, wie der edle Tropfen früher verarbeitet wurde.

Mit 413 ha Rebfläche ist Piesport eines der Winzerdörfer schlechthin und die größte Weinbaugemeinde der Mosel. Sie werden sich abends ganz von selbst dazu eingeladen fühlen, einen der eleganten Rieslingweine von Weltniveau aus einer der Steillagen zu probieren.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Bernkastel-Kues?

Besuchen Sie die mittelalterliche Perle der Mittelmosel. Die alte Weinhandelsmetropole ist einer der schönsten Orte an der Mosel und eine der wenigen Städte. Ein prächtiges Ensemble aus Fachwerkhäusern und historischen Bauten wird Sie hier empfangen. Das intakte Stadtzentrum verzaubert alle Romantiker. Bringen Sie genügend Zeit mit, um Bernkastel-Kues zu erkunden. Schauen Sie sich auch gerne unsere Sterntouren an, hier übernachten Sie gleich mehrere Nächte in der Stadt und haben so die Gelegenheit, eine der schönsten Städte an der Mosel bei einem Kurztrip kennenzulernen.

Auf Ihren Streifzügen durch Bernkastel-Kues lernen Sie das malerische Erbe kennen und wandeln auf den Spuren der über 2000-jährigen Geschichte des romantischen Städtchens an der Mosel.

Der historische Stadtkern rund um den prächtigen Marktplatz zeigt viele wunderschöne und gut erhaltene Fachwerkhäuser mit reich verzierten Giebeln und filigraner Schmiedearbeit.

Unsere Tipps und Ausflugsziele für Bernkastel-Kues:

  • Spitzhäuschen: Besonders sehenswert ist das Spitzhäuschen aus dem Jahr 1416 sowie das prunkvolle Rathaus aus dem Jahr 1608.
  • Der 600 Jahre alte Kirchturm der Pfarrkirche St. Michael zählt zu den beherrschenden Bauwerken der Stadt. 
  • Wer die Geschichte besonders anschaulich erleben möchte, der sollte das Heimatmuseum im einzig erhaltenen Stadttor, dem "Graacher Tor" bestaunen.
  • Hoch über der Stadt und den Weinbergen thront die Ruine einer der wohl bekanntesten Burgen im Moseltal, der Burg Landshut. Im 14. und 15. Jahrhundert war sie Sitz der Trierer Erzbischöfe und Kurfürsten.
  • Cusanus: Der berühmteste Sohn der Stadt war Kardinal Nikolaus von Cues alias „Cusanus“. In seinem Geburtshaus befindet sich eine ständige Ausstellung über das Leben des Philosophen, Mystikers und Naturwissenschaftlers. Die spätgotische Stiftsanlage St. Nikolaus-Hospital beherbergt mit der Cusanus-Bibliothek eine der kostbarsten privaten Handschriften-Sammlungen der Welt.
  • Weinmuseum: Wer die Faszination Wein an der Mittelmosel näher kennen lernen möchte, der sollte das multimediale Weinmuseum in Bernkastel-Kues besuchen. Hier lernen Sie die Geschichte des Weinanbaus an der Mosel kennen. In dem historischen Gewölbekeller liegen über 130 Weine von Mosel, Saar und Ruwer zur Degustation und zum Kauf bereit.
  • Wehlener Sonnenuhr: Im Stadtteil Wehlen, nach der die bekannte Riesling-Weinlage benannt ist.
  • Kloster Machern: Auf der gegenüberliegenden Moselseite des Ortes Rachtig finden Sie das berühmte Frauenkloster der Zisterzienserinnen, das heute unter anderem ein historisches Spielzeug- und Ikonenmuseum und die Klosterbrauerei beherbergt.
  • Oldtimer-Museum "Zylinderhaus": Tauchen Sie ein in die 50er und 60er Jahre und schlendern Sie durch authentische Straßen, vorbei an einem Tante-Emma-Laden. Ein Restaurant lädt zum Verweilen ein und rundet Ihren Tag schmackhaft ab.

Unser Tipp für Familien:
Wenn Sie immer schon wissen wollten, wo Bonbons eigentlich herkommen, dann schauen Sie bei "Bonbon Willi" in der Burgstraße 8 vorbei. In der Feuerkocherei werden Bonbons und Lutscher produziert, wie vor 100 Jahren.

Radtouren ab Bernkastel-Kues

Wanderreisen ab Bernkastel-Kues

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Zeltingen-Rachtig

Sehenswert ist nicht nur der Hochmoselübergang, sondern auch der mittelalterliche Marktplatz von Zeltingen, sowie die einzige Hangburg der Mosel, die Burgruine Rosenberg. Dazu gesellen sich die Zeltinger Sonnenuhr und einige Heiligenhäuschen, welche die beiden Orte verzieren.

Bekannt sind die beiden Winzerdörfer der Doppelgemeinde durch die Erzeugnisse der ca. 1 Million Rebstöcke in den Weinlagen „Zeltinger Himmelreich“, „Zeltinger Sonnenuhr“, „Zeltinger Schlossberg“ und „Zeltinger Deutschherrenberg“. Sie gehört zu den größten Weinbaugemeinden im Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer. Angebaut wird überwiegend die Riesling-Rebe, die auch die Königin der Reben genannt wird.

Unser Tipp für Zeltingen-Rachtig:
Hier gibt es eines der besten veganen Restaurants in Deutschland. Besuchen Sie das Restaurant im Hotel Nicolay.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Kröv?

Die wohl bekannteste Weinlage der Mittelmosel, der „Kröver Nacktarsch“, hat den Weinort Kröv weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht.

Hier finden das ganze Jahr über unterhaltsame Moselfestivitäten statt, wie z.B.:

  • ein Internationales Trachtentreffen, mit zahlreichen Trachten- und Musikgruppen
  • Festumzüge, Oldtimer- und Motorradtreffen
  • der alljährliche "Internationale Mitternachtslauf am Pfingstsamstag
  • oder das etwas "andere" Straßenfest "Spass auf der Gass"

Entdecken Sie bei Ihrem Rundgang, durch einen der wohl schönsten Orte, unter anderem das Dreigiebelhaus, den Staffelter Hof und den Echternacher Hof.

Unser Tipp (nicht nur) für Familien:
Genießen Sie ein Eis bei "Marcellos Eiseck" oder erfrischen Sie sich im Kröver Freibad.

Unser Tipp für Romantiker:
Oberhalb von Kröv, nicht weit von der Bergkapelle, in einem Waldstück, befindet sich der schönste Orte für Sonnenaufgänge

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Traben-Trarbach?

Traben-Trarbach ist eine der Städte an der Mosel, welche ihren enormen Wohlstand durch den Weinhandel um die letzte Jahrhundertwende erlangte. Neben Bordeaux war Traben-Trarbach der zweitgrößte Weinhandelsplatz in Europa. Hieraus ergab sich eine rege Bautätigkeit im großbürgerlichen Stil. Insbesondere der Berliner Baumeister Bruno Möhring entdeckte hier seine Liebe für die Mosel und prägte die Stadt mit seinen Bauten.

Heute wechseln sich Baudenkmäler aus der Zeit des Jugendstils mit barocken und klassizistischen Bauten, sowie moselländischer Architektur, ab. Besuchen Sie auf Ihrem Stadtrundgang die Villa Huesgen, die Villa Nollen und das Hotel Bellevue. Besichtigen Sie die Ruine der Grevenburg. Das Brückentor von Traben-Trarbach ist das Wahrzeichen der Stadt und steht am südlichen Ufer der dortigen Moselbrücke. Als Brückenabschluss beherbergt es seit seiner Errichtung das Café-Restaurant „Brücken-Schänke“ und seit den 1960er Jahren eine Galerie mit Wechselausstellungen. Schauen Sie mal vorbei!

Die große Nachfrage nach Rieslingweinen von der Mosel erklärt die vielen Weingüter und Weinkeller in Traben-Trarbach. Die gesamte Stadt ist großflächig unterkellert. Heute lädt die Traben-Trarbacher Unterwelt zur Entdeckung der spannenden Geschichte des historischen Weinbaus und der alten Kellertechnik ein. In der Vorweihnachtszeit findet dort der beliebte unterirdische "Wein-Nachts-Markt" statt, für den die alten Weinkeller in schöne heimelige Marktplätze verwandelt werden.

Besuchen Sie das Buddha-Museum - einfach ein unvergessliches Erlebnis und eine Entschleunigung der besonderen Art! Buddhas aus dem 1. bis zum 20. Jahrhundert, von Mini bis 4 Meter hoch, aus allen asiatischen Ländern - Sie werden begeistert sein.

Ein Wochenende an der Mosel in Traben-Trarbach lohnt sich immer!

Unsere Tipps für Familien und ganz Mutige:
Der Kletterpark Mosel Adventure Forest
inmitten einem alten Douglasienbestand, hoch oben auf den sehenswerten Ruinen der Festung Mont Royal von Ludwig XIV., ist eines der schönsten Ausflugsziele der Region.

Unsere Ausflugstipps für Erholungssuchende:
Die Moseltherme in Bad Wildstein. Unweit der Stadt gelegen, bietet die Moseltherme mehrere Bäder, Saunen und Wellness-Anwendungen 

Radtouren ab Traben-Trarbach

Wanderreisen ab Traben-Trarbach

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Zell?

Ein Bummel durch die Zeller Altstadt sollte auf Ihrem Wanderurlaub oder Fahrradurlaub an der Mosel enthalten sein.

Besonders schön ist die Moselpromenade. Sie bietet einen herrlichem Blick auf Natur pur an der engsten Schleife der Mosel mit rebenbehangenen Steilhängen. Historische Weinkeller, Museen und Aktivitäten "rund um den Wein" und die lebendige Gastronomie, bieten Ihnen eine schier unerschöpfliche Vielfalt Ihren Aufenthalt in Zell an der Mosel zu gestalten.

Durch die Weinlage "Zeller Schwarze Katz", mit über 4 Millionen Weinstöcken, ist die Stadt eine der größten weinbautreibenden Gemeinden in Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden.

Wenn Sie die Geschichte der „Zeller Schwarzen Katz“ interessiert, dann fragen Sie beim ortsansässigen Winzer während einer Weinprobe nach.

Unser Tipp für Zell:
Ein Besuch des Wein- und Heimatmuseum Zell  - auf 2 Etagen lernen Sie die Geschichte der Stadt und des Weinbaus in der Region kennen.

Unsere Ausflugstipps für Zell:
Egal ob mit dem Rad oder zu Fuß, die Marienburg sollten Sie in jedem Fall besichtigt haben, bevor Sie die Stadt verlassen. Ein ehemaliges Kapuzinerinnenkloster, das im 16. Jahrhundert zu einer Befestigungsanlage umgewandelt wurde.

Wer gerne eine Aussicht aus der Kategorie "Schönste Panoramablicke" in seinen Erinnerungen mit nach Hause nehmen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch des Aussichtspunktes Prinzenkopfturm. Gleich zwei Moselschleifen, sechs Orte direkt an der Mosel und noch einige Orte mehr in Hunsrück und Eifel, lassen sich von hier aus bei einem der schönsten Panoramablicke des Moseltals betrachten.

Radtouren & Wanderreisen ab Zell

Moselsteig Frühbuchervorteil
5 Tage
31.01.2023 - 04.02.2023

Dauer: 5 Tage 4 Nächte | Etappen-Tour: Zell bis Beilstein
Fitness-Anspruch: mittel | Erlebnis: Genuss & Wein, Moselsteig & Co.
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransfer: optional
Wanderweg: Moselsteig-Etappen 15 bis 17, Zell - Neef - Ediger-Eller - Beilstein

Erleben Sie auf dieser Moselsteig-Wanderreise urige Weinkeller, schwarze Katzen und den steilsten Weinberg Europas. Es geht hinauf zu grandiosen Aussichten, zu historischen Weingütern und in das märchenhafte Beilstein.

ab 353,93 €
pro Person
Wanderer auf dem Moselsteig Frühbuchervorteil
3 Tage
31.01.2023 - 02.02.2023

Dauer: 3 Tage 2 Nächte | Stern-Tour: Zell
Fitness-Anspruch: mittel | Erlebnis: Wellness & Deluxe, Moselsteig & Co., Für Paare
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt
Wanderwege: Moselsteig Seitensprünge - Briedeler Schweiz & Felsen.Fässer.Fachwerk

Gönnen Sie sich doch mal ein wenig Wellness. Unternehmen Sie ein aktives verlängertes Wochenende, mit schönen Wanderungen auf den Moselsteig Seitensprüngen und viel Entspannung im Wellnessbereich der Vulkaneifeltherme.

ab 273,98 €
pro Person
Unterwegs auf dem Mosel-Radweg Frühbuchervorteil
3 Tage
01.04.2023 - 03.04.2023

Dauer: 3 Tage 2 Nächte | Stern-Tour: Zell
Fitness-Anspruch: mittel | Erlebnis: Wellness & Deluxe, Für Paare
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt
Radreise: Mosel-Radweg Zell bis Traben-Trarbach und Zell bis Beilstein

Möchten Sie Ihren Alltag gegen eine kurze Wellness-Pause tauschen? Für Paare, Freunde, Mütter & Töchter und Alle, die ein aktives Wochenende auf dem Moselradweg mit viel Entspannung bei Wellness genießen möchten.

ab 252,53 €
pro Person
Wandern auf dem Moselsteig Frühbuchervorteil
6 Tage
31.01.2023 - 05.02.2023

Dauer: 6 Tage 5 Nächte | Etappen-Tour: Zell bis Cochem
Fitness-Anspruch: hoch | Erlebnis: sportiv, Moselsteig & Co.
Beginn: täglich | Ausführung: privat ungeführt | Gepäcktransport: optional
Wanderweg: Moselsteig-Etappen 15 bis 18, Zell - Neef - Ediger-Eller - Beilstein - Cochem

Diese Etappen des Moselsteiges verlangen eine sehr gute Kondition. Es geht hoch hinaus zu grandiosen Aussichten und zu Dornröschen in Beilstein, einem märchenhaften Ort.

ab 463,13 €
pro Person

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Ediger-Eller?

Gleich nachdem Sie Europas steilsten Weinberg Calmont hinter sich gelassen haben, erreichen Sie die Winzerdörfer Ediger und Eller. Nehmen Sie sich die Zeit und erkunden Sie einen der schönsten historischen Ortskerne an der Mosel bei einem Rundgang. Die beiden Orte der Doppelgemeinde haben sowohl die Kelten, als auch die Römer mit Ihren Spuren versehen.

Sie werden beeindruckt sein: imposante, ehemalige Kloster- und Adelshöfe, prächtige Fachwerkhäuser, zwei künstlerisch bedeutende Kirchen sowie eine noch weitgehend erhaltene Ringmauer zeugen von großer historischer Bedeutung. Wundervolle sakrale Kunstgegenstände, Figuren, wertvolle Gemälde oder das weltberühmte Steinrelief "Christus in der Kelter" sind für jeden Kunstliebhaber ein Genuss. Viele der malerischen Fachwerkhäuser sind künstlerisch gestaltet und stehen heute unter Denkmalschutz.

Unsere Tipps:
Besuchen Sie das „Haus der Psalmen“, die ehemalige Synagoge, in der Rathausstraße Nr. 1.

Der Calmont: Den schönsten Blick vom Calmont erhalten Sie, wenn Sie hinauf wandern oder über den abenteuerlichen Klettersteig hinauf klettern. Gleich mehrere Orte der Weinregion sind von hier zu sehen. Auf dem Bergrücken, nahe den extrem steilen Weinbergen des Calmonts entstand ein für diese Zeit bautypischer, sogenannter gallorömischer Umgangstempel. Dieser wurde 2005 rekonstruiert und „lebensecht“ wiederhergestellt.

Radtouren ab Ediger-Eller

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Beilstein?

Dornröschen an der Mosel - ein Muss für alle Romantiker und frisch Verliebte.

Die Altstadt von Beilstein ist geprägt von zahlreichen, sehr gut erhaltenen historischen Bauten aus dem Mittelalter. Umrahmt wird die wohl kleinste Stadt an der Mosel, von der Stadtmauer. Der erste Blick fällt auf die hoch über Beilstein thronende Burg Metternich. Gleich danach betrachtet man schon aus der Ferne die prächtige barocke Klosterkirche aus dem 17. Jahrhundert.

Betreten Sie die Ortsmitte und staunen Sie selbst. Der Ort ist wie im Dornröschenschlaf verharrt und war deshalb auch Filmkulisse vieler Dutzend Filme, wie einigen deutschen Heimatfilmen mit Heinz Rühmann und Curd Jürgens. In den vielen Winkeln und Gassen laden die heute ca. 140 Dorfbewohner und ihre zahlreichen Café und Restaurants ein, Sie zu verwöhnen.

Unser Tipp für Beilstein:
Unser Verwöhntipp ist das Café Klapperburg mit seiner Kaffeemühlenausstellung und einem köstlichen selbst gebackenen Kuchen.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Cochem?

Lernen Sie während Ihrem Urlaub in der Weinregion Mosel die Stadt Cochem und die umliegenden Orte kennen. Der erste Blickfang der Stadt Cochem ist die Reichsburg. Auf dem Burgberg mitten in der Stadt thront sie majestätisch. Für den Aufstieg nimmt man am besten den Weg über das Tummelchen mit seinem alten Zuckertürmchen, das zur Bewachung der Stadtgrenze diente und auf den Resten der historischen Stadtmauer steht.

Bei Ihrem weiteren Stadtrundgang sehen Sie die vielen gut erhaltenen Reste der historischen Stadtmauer mit ihren alten Befestigungswerken, wie dem Enderttor-Turm mit Tor­wäch­ter­woh­nung aus dem Jahre 1332, dem Wehrturm mit Balduinstor an der Kirch­hofs­mauer (Obergasse) und dem Burgfrieden-Tor mit Wehrgang. Eine Zierde für die Stadt sind auch das 1739 im Barockstil erbaute Rathaus, der Marktplatz mit Martinsbrunnen und die alten, mit Moselschiefer gedeckten Fachwerk-Giebelhäuser in den engen bergigen Gassen.

Vom Marktplatz aus führen alte, winkelige Steintreppen hinauf zum Klosterberg. Das auf einem Bergvorsprung liegende, um 1630 erbaute Kapuzinerkloster wurde bis 1802 als Kloster genutzt und ist jetzt das Kulturzentrum der Stadt.

Wanderreisen ab Cochem

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Treis-Karden?

Die Moselorte Treis und Karden, durch eine Brücke miteinander verbunden, bilden gemeinsam eine der vielen Doppelgemeinden der Weinregion Mosel. Viele Sehenswürdigkeiten wie die Stiftskirche, die um 350 n. Chr. von dem Priester von Castor im heutigen Ortsteil Karden, früher Vicus cardena genannt, als erste christliche Gemeinde an der unteren Mosel gegründet wurde.

Unübersehbar beherrscht noch heute die ehemalige Stifts- und jetzige Pfarrkirche St. Castor mit ihren mächtigen Türmen das Ortsbild. Von den Einheimischen auch “Moseldom” genannt, gehört Sie mit ihren romanischen, gotischen und barocken Stilelementen zu den kunsthistorisch bedeutendsten Sakralbauten an der Mosel.

Unsere Ausflugstipps:
Oberhalb von Treis-Karden befindet sich der Wild- und Freizeitpark Klotti. Mit seinen vielen Attraktionen, Fahrgeschäften und der eigenen Falknerei ist er eines der Top-Ausflugsziele für Klein und Groß.

Nutzen Sie auch die Nähe zur Burg Eltz. Die Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert ist eine der wohl schönsten und besterhaltenen Burgen an der Mosel. Eine große Ausstellung zu den Rittern von damals bis zur jüngeren Geschichte und ihr mittelalterlicher Reiz machen die Burg Eltz zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der gesamten Moselregion.

Radtouren ab Treis-Karden

Burg Thurant

Vor rund 800 Jahren wurde die Burg Thurant hoch über dem Moselort Alken von Pfalzgraf Heinrich erbaut. Die Deutsche Kaiserkrone war im 13. Jahrhundert in dieser Burg untergebracht. 1248 wurde die Burg aufgeteilt in einen "Kölner" und einen "Trierer" Teil, als eine Folge von Auseinandersetzungen zwischen den Erzbischöfen nach der gemeinsamen Eroberung der Burg.

Im 16. und 17. Jahrhundert verfiel die Burg zunehmend und wurde während des Pfälzischen Erbfolgekrieges zerstört. Seit dem 18. Jahrhundert im Privatbesitz, restaurierte der damalige Besitzer die Burg 1911. Die Burg befindet sich immer noch im Privatbesitz, Besichtigungen sind möglich.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Kobern-Gondorf?

Die Ortsteile der Moselorte Kobern und Gondorf ziehen sich über eine Länge von etwa drei Kilometern am Moselufer entlang. Geografisch liegt der Weinort an der Untermosel in einem der wärmsten Gebiete Deutschlands. Die Weinregion ist hier geprägt von steilen Schieferterrassen, die vom Moselufer aus schroff himmelwärts klettern.

Neben insgesamt vier Burgen und Schlössern hat sich der Doppelort Kobern-Gondorf sehr viel mittelalterliche Bausubstanz erhalten.

Unsere Tipps für Ausflugsziele:
Goloring:
Auf der Moselhöhe gibt es eine uralte Kultstätte der Kelten zu entdecken. Das „Eifel-Stonehenge“, 1.200 bis 600 vor Christus entstanden, gilt als eine der flächenmäßig größten Anlagen in Deutschland. Die Kultstätte ist leider nicht frei zugänglich, sondern von außen oder im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Norbertusstollen: Ein 493 m tiefer Eisenerz-Stollen. Während einer Führung kann man die  eindrucksvoll funkelnden mineralischen Ablagerungen an den Wänden im Kegel der Taschenlampe bewundern.

Guidoborn: Spazieren Sie von Kobern aus hoch zum Guidoborn. Dieser ist ein Sauerbrunnen (kohlensäurehaltige Mineralquelle aus den Tiefen der Eifeler Vulkane). Hier können Sie ein erholsames Picknick einplanen und als kleine Abwechslung die Füße im flachen Bach kühlen. Schön und besonders empfehlenswert ist das schattige Plätzchen im heißen Sommer.

Die Ölmühle im Ortsteil Dreckenach: Alles dreht sich hier um hochwertiges kaltgepresstes Rapsöl.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Winningen?

Einige Kilometer vor Koblenz liegt Winningen. Hier ist die „Weinhex“ zu Hause - sie hat ihren Platz auf dem Dorfbrunnen.

Zu den Besonderheiten der 2.500 Einwohnergemeinde gehört, dass Läden und Türen der alten Häuser sehr gepflegt und gut erhalten sind. Allerdings nicht das klassische, kur-trierische rot, sondern sie sind im rheinischen schwarz gestrichen. Das liegt an der Geschichte des Ortes und der religiösen Überzeugung.

Seit 1557 ist der heutige Weinort, als einziger der Orte im Umkreis, protestantisch. Weiter sehenswert sind das noch gut erhaltene Horntor - eines von 6 Toren des Ortes. Der Marktplatz und der Weinhof mit seinen Bauten. Auf beiden Plätzen findet das bekannte Moselfest WAS LOS statt, das zehn Tage lang in Winningen gefeiert wird und das älteste Winzerfest in Deutschland sein soll.

Bummeln oder radeln Sie durch die schönen Gassen von Winningen und bewundern Sie die Weinranken in den Ortsstraßen. In der Schulstrasse 5 befindet sich das Geburtshaus des berühmten Automobil- und Motorenkonstrukteurs und AUDI-Gründers August Horch. Im Museum von Winningen können Sie unter anderem seine Lebensgeschichte studieren.

Unsere Tipps für Winningen:
Besuchen Sie die Vinothek Winningen. Winninger Spital, Im Weinhof 2 und überzeugen Sie sich von der Qualität der heimischen Erzeugnisse.

Für den Besuch des Museums sollten Sie anschließend auch noch genügend Zeit einplanen...

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Koblenz?

Koblenz ist nicht nur eine der ältesten Städte Deutschlands, sondern auch eine der vielseitigsten: Erkunden Sie Kirchen, Burgen, Schlösser. Historische Stadthäuser erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten und verwinkelte Gassen und Plätze laden zum Flanieren und Verweilen ein. Nur wenige Städte haben so viele schöne Orte zu bieten, wie Koblenz.

Zahlreiche Museen bieten eine Bandbreite, die von französischer Kunst des 20. Jahrhunderts über archäologische Funde verschiedener Epochen bis hin zu einer interaktiven Reise in die Welt der Rheinromantik reicht.

Ein Highlight ist sicherlich Deutschlands erste Dreiseilumlaufbahn. Erkunden Sie nach Ihrer Ankunft in Koblenz, die Stadt auch von oben. Eine atemberaubende Fahrt über den Rhein, hinauf zur Festung Ehrenbreitstein, der zweitgrößten erhaltenen Festung in Europa, bietet zugleich einen unvergleichlichen Blick in das UNESCO-Welterbe "Oberes Mittelrheintal“ und auch die Mosel. Die Seilbahnfahrt ist das Tourenhighlight für viele unserer Reiseprogramme.

Schlendern Sie über einen Teil des Koblenzer Gartenkultur Geländes, dem Festungspark und bewundern Sie das schön angelegte Parkgelände. Auf den Aussichtsturm sollten Sie hinaufklettern. Die Mühe lohnt sich, denn Sie haben einen wunderschönen Ausblick auf das Deutsche Eck, das Gartenkulturgelände und die Mosel. Bei gutem Wetter entdecken Sie viele Details in nah und fern. Außerdem gibt es in der Festung Ehrenbreitstein viel zu sehen, der Eintritt lohnt sich.

Einen Besuch wert:
Die Basilika St. Kastor ist die älteste erhaltene Kirche in Koblenz. Die 836 geweihte Stiftskirche war Schauplatz bedeutender historischer Ereignisse. Das Stift St. Kastor war Treffpunkt und Schlichtungsort der Kaiser und Könige, sowie deren Nachfahren.

Unsere Tipps für Koblenz:
Ein besonders gemütliches Abendessen im Restaurant Weindorf - urig und romantisch am schönen Rheinufer gelegen.

Ein Muss - die Seilbahnfahrt - Tickets sind auch schon vorab bei uns erhältlich!

Besuchen Sie das Romanticum Koblenz - der Mythos Rhein in Faszination und Interaktion: Der Publikumsmagnet ist ein tolles Interaktiverlebnis. Sie begeben sich als Passagier eines imaginären Dampfschiffes auf eine fantastische Zeitreise und lernen den Rhein in seiner ganzen Vielfalt kennen. Der Besuch ist beliebt bei Groß und Klein.